Das Steuerrecht auf einen Blick
Kalaidos-Fachhochschule-Schweiz

Willkommen auf steuerportal.ch!

Newsletter


  Infos



       

Steuer Revue

Zur Übersicht
Zur kompletten Ausgabe


Steuer Revue
Februarausgabe
02/2016

first.seminare

Neuste Berater/-innen

Stelle zu vergeben?


Inserieren Sie hier. Denn aller guten Dinge sind drei!!!


Steuer Revue


Mehr Infos hier

Aktuelles

MWST - prägnante Antworten auf Spezialfragen

Wie wird der Privatanteil berechnet, wenn sich ein Mitarbeiter am Fahrzeugpreis beteiligt? Ist ein Grundstückkaufvertrag als Rechnung im Sinne von Art. 3 Bst. k MWSTG anzusehen? Wann schuldet ein Eigentümerpaar auf den Mieteinnahmen seiner Ferienwohnung MWST? Wie ist eine Car Allowance bei der MWST zu behandeln?

MWST: Aktualitäten zur unternehmerischen Tätigkeit und zu Privatanteilen

Kurze Übersicht bezüglich Praxis zur unternehmerischen Tätigkeit der ESTV sowie den Änderungen im Zusammenhang mit der MWST-Info 08 "Privatanteile".

Übersicht Steuer Revue Februarausgabe 2016

Steuerneutrale Ausschüttungen an die Schwestergesellschaft, beschränkte Steuerpflicht von Teilhabern einer Personengesellschaft, der Ort der Leistungserbringung bei der MWST sowie die Unterscheidung Steuerhinterziehung vs. Steuerbetrug. Das sind die Ausgangspunkte für die vier lesenswerten Abhandlungen der Februarausgabe. Daneben vermittelt Ihnen die Blickpunkt-Rubriken "Bundeshaus" und "International" zusammen mit der Rechtsprechungsübersicht auch diesen Monat ein umfassendes Update.

In den Medien

  • Attraktiv bleiben für Unternehmen Die Einführung eines einzigen Steuersatzes für Unternehmen wird zu einem Rückgang der Steuereinnahmen in Genf und in der Waadt führen. Der Arc Lémanique wird durch die Reform aber gestärkt werden. nzz.ch 10.2.2016
  • Verunsicherte Senioren nach Steueramt-Panne: Muss ich jetzt einen Computer kaufen? Die Reaktionen auf die falsch verschickten Steuerformulare waren gemischt. Vor allem ältere Leute waren besorgt, dass die sie die Steuererklärungen nicht mehr von Hand ausgefüllen dürfen. aargauerzeitung.ch 10.02.2016
  • Kirchen bangen um Steuergelder Die Landeskirchen befürchten, dass ihre Steuereinnahmen als Folge der Unternehmenssteuerreform III dramatisch sinken. derbund.ch 09.02.2016

Aus-/Weiterbildung

Bevorstehende Veranstaltungen:

BeginnTitelAnbieterDauerKostenMehr
01.03.2016Besteuerung von Privatpersonen (Zürich)first.seminare4 Tag(e)1750.00 CHFDetail
03.03.2016Besteuerung von Unternehmen (Zürich)first.seminare4 Tag(e)1750.00 CHFDetail
01.04.2016DAS FH in Swiss TaxationKalaidos Fachhochschule / SIST Schweiz. Institut für Steuerlehre2 Semester16000.00 CHFDetail
01.04.2016CAS FH in Swiss and International TaxationKalaidos Fachhochschule / SIST Schweiz. Institut für Steuerlehre2 Semester12000.00 CHFDetail
01.04.2016MAS FH in Swiss and International Taxation / LL.M. Swiss and International TaxationKalaidos Fachhochschule / SIST Schweiz. Institut für Steuerlehre4 Semester33000.00 CHFDetail
01.04.2016CAS FH in nationaler MWST/VATKalaidos Fachhochschule / SIST Schweiz. Institut für Steuerlehre2 Semester17000.00 CHFDetail
01.04.2016CAS FH in internationaler MWST/VATKalaidos Fachhochschule / SIST Schweiz. Institut für Steuerlehre1 Semester9500.00 CHFDetail
01.04.2016DAS FH in MWST/VATKalaidos Fachhochschule / SIST Schweiz. Institut für Steuerlehre2 Semester18500.00 CHFDetail
01.04.2016MAS FH in Mehrwertsteuer / VAT / LL.M. VATKalaidos Fachhochschule / SIST Schweiz. Institut für Steuerlehre4 Semester30000.00 CHFDetail
14.04.2016Fit in der KMU-Prüfung - Qualitätssicherung bei KMU - vormittagsEXPERTsuisse1 Halbtag(e)410.00 CHFDetail
14.04.2016Fit in der KMU-Prüfung - Qualitätssicherung bei KMU - nachmittagsEXPERTsuisse1 Halbtag(e)410.00 CHFDetail
26.04.2016Fit in der MWST CH-EU Teil 1: MWST CH-EU: Handhabung internationale VAT - Schwerpunkt CHEXPERTsuisse1 Tag(e)780.00 CHFDetail

Literatur

Die straflose Selbstanzeige und die vereinfachte Nachbesteuerung in Erbfällen

Mehr als fünf Jahre nach Einführung der straflosen Selbstanzeige und der vereinfachten Nachbesteuerung in Erbfällen gibt es in der täglichen Rechtsanwendung noch zahlreiche offene Fragen mit diesen beiden Rechtsinstituten. Der Autor zeigt anhand ausgewählter statistischer Angaben auf, dass sich die straflose Selbstanzeige einer ungebremsten Beliebtheit erfreut.

Bundesgesetz über die direkte Bundessteuer

Seit Erscheinen der letzten Auflage im Jahr 2008 hat das DBG über ein Dutzend Änderungen erfahren und weitere wichtige stehen bevor. Damit einher gingen Anpassungen von Verordnungen und Verwaltungsanweisungen, ergangen sind sodann zahlreiche massgebende Gerichtsentscheide.