Zum Inhalt springen

Steuer Revue 12/2022

Jetzt online: Die neuste Ausgabe der Steuer Revue

Neuste Artikel der Steuer Revue

Wie entsteht ein steuerrechtliches Urteil des Bundesgerichts?

Selbst für prozesserfahrene Rechtsanwältinnen und Steuerberater ist das Bundesgericht eine Art Blackbox: Moritz Seiler bringt Licht in das Innenleben und die Abläufe dieser mysteriösen Maschinerie und beschreibt, was zwischen der Eingabe der Beschwerde und des Kostenvorschusses und dem Urteil und der Rechnung für die Gerichtskosten geschieht.
mehr lesen

Eintreten oder Nichteintreten?

Gemäss der Bundesverfassung kommt dem Bundesgericht die Aufgabe zu, Recht zu sprechen – es nimmt sich aber nicht in einem umfassenden Sinn “der Sache an”, sondern es beurteilt nach strengen Regeln, die einen fairen, in allen Verfahren gleichen Ablauf sicherstellen sollen, das, was ihm vorgelegt wird und tritt sogar in knapp 30 Prozent der Eingaben gar nicht erst auf die Streitfrage ein. Martin Kocher präsentiert eine Auslegeordnung, unter welchen Umständen es zu einem…
mehr lesen

Neuste Artikel der Zoll + MWST Revue

In Kürze 3/2022

Liebe Leserschaft Wir beginnen diese dritte Ausgabe mit einem Artikel von Urs Kipfer, der den Werklieferbegriff in Deutschland thematisiert. Werklieferungen haben eine massgebliche Einschränkung erfahren, die spätestens seit dem 1. Januar 2021 in Deutschland umgesetzt werden musste und für Schweizer Lieferanten zu neuen Beurteilungen in Bezug auf eine Mehrwertsteuerpflicht in Deutschland führen kann. Auch mehr als ein Jahr nach dieser Umsetzung ist dieses Thema praxisrelevant. In der…
mehr lesen

Begriff und Umsatzsteuer-Behandlung von Werklieferungen und Bauleistungen in Deutschland

Mit Schreiben vom 1. Oktober 2020 hat das Bundesministerium der Finanzen den Begriff der “Werklieferung” konkretisiert bzw. eingeschränkt. Mit Fokus auf Liefertatbestände und Leistungsverhältnisse zwischen unternehmerisch tätigen Parteien zeigt Urs Kipfer ausgehend vom rechtlichen Rahmen in der EU die steuerlichen Konsequenzen für ausländische und damit auch für Schweizer Unternehmen und erläutert ausserdem, in welchem Verhältnis die sog. “Bauleistungen” zu den Werklieferungen stehen.
mehr lesen

Missglückte EU-Dreiecksgeschäfte

Für die korrekte Abwicklung eines Dreiecksgeschäfts sind bestimmte Voraussetzungen im Hinblick auf die Erklärung der Umsätze sowie die Rechnungsausstellung zu erfüllen; in Ergänzung zu ihrem Beitrag im letzten Heft erläutern Peter Pichler und Julia Wagenthaler die Auswirkungen und Sanierungsmöglichkeiten von Abwicklungsfehlern aus österreichischer Sicht.
mehr lesen

Neuste News-Beiträge

Weitere News-Beiträge

Mehr Inhalte

Veran­staltungs­kalender

Beginn Titel Anbieter Preis Dauer Mehr

Weitere Veranstaltungen

Buchempfehlung

Das schweizerische Steuerrecht

Peter Mäusli-Allenspach, Mathias Oertli

Das Standardwerk im Steuerrecht: Dieses Buch stellt das gesamte schweizerische Steuerrecht praxisnah und umfassend dar. Die vorliegende aktualisierte und überarbeitete 10. Auflage ist auf dem neusten Stand der Gesetzgebung und der Rechtsprechung. Die beiden Autoren Peter Mäusli-Allenspach und Mathias Oertli verstehen es, die komplexe Materie des schweizerischen Steuerrechts in klarer, gut strukturierter und verständlicher Sprache darzulegen.

178.00

Mehr

Stellenanzeigen

in Kooperation mit taxlawjobs.ch

Auf der Such nach einer neuen Herausforderung? Finden Sie hier Ihren nächsten Job: taxlawjobs.ch

Stelle frei? Finden Sie hier Verstärkung für Ihr Team: taxlawjobs.ch