Das Steuerrecht auf einen Blick

News + Artikel

Filter nach Rubrik

Filter nach Region

News melden

Melden Sie eine öffentliche Mitteilung oder eine Schlagzeile
Infos und Kontakt

Für Steuerfachleute

Sie sind ein Profi Ihres Fachs und möchten Ihr Wissen auf Steuerportal.ch einbringen?
Infos und Kontakt

News für Ihre Website

Wenn Sie den RSS-Feed auf Ihrer Website einbinden möchten, lesen Sie bitte die entsprechenden Hinweise.

Schlappe für Energiesteuer-Initiative

Das Schweizer Stimmvolk lehnte die CVP-Familieninitiative und die Energiesteuer-Initiative der Grünliberalen diskussionslos ab.

In den Medien - Februar 2015

Lesen Sie nach, was die Medienlandschaft im abgelaufenen Monat in steuerlicher Hinsicht bewegte.

Praxisfall: Rechnungen in Fremdwährung und deren mehrwertsteuerliche Behandlung

Rechnungen in Fremdwährung und deren mehrwertsteuerliche Behandlung führen immer wieder zu Diskussionen, insbesondere aufgrund der von der ESTV publizierten Wechselkurse. Mitte Januar 2015 hat die Schweizerische Nationalbank den Euromindestkurs aufgegeben. In der Folge ist insbesondere der Eurowechsel stark gefallen.

Übersicht Steuer Revue Märzausgabe 2015

Drei Abhandlungen zu Fragen kollektiver Kapitalanlagen, Sozialversicherung und Besteuerung von Organen im internationalen Verhältnis hat die neueste Ausgabe der Steuer Revue (Cosmos Verlag, Bern) zum Inhalt. Daneben finden sich Hinweise zu aktuellen Steuerfragen in Deutschland sowie verschiedene Entscheide in Steuersachen.

Anpassungen des DGB und des StHG an die Allgemeinen Bestimmungen des Strafgesetzbuches

Die Anpassungen treten auf den 1. Januar 2017 in Kraft.

Treuhand-Kammer heisst künftig EXPERTsuisse

Die Namensänderung von «TreuhandKammer – Wirtschaftsprüfer, Steuerexperten» in «EXPERTsuisse – Wirtschaftsprüfung, Steuern, Treuhand» erfolgt per 1. April 2015.

Steuerlich anerkannte Zinssätze 2015 für Vorschüsse oder Darlehen

Die ESTV publizierte die seit dem 1. Januar 2015 steuerlich anerkannten Zinssätze für Vorschüsse oder Darlehen an Beteiligte oder ihnen nahe stehende Dritte bzw. von Beteiligten oder ihnen nahe stehenden Dritten.

ZH - Einkäufe in Einrichtungen der beruflichen Vorsorge gefolgt von Kapitalauszahlungen

Der Kanton Zürich setzt das Urteil des Bundesgerichts vom 12. März 2010 (2C_658/2009) nach Massgabe der Analyse der SSK um und präzisiert, bis zu einem Einkaufsbetrag von Fr. 12'000 pro Jahr auf eine Aufrechnung zu verzichten.

Übersicht Steuer Revue Februarausgabe 2015

Die neuste Ausgabe der Fachzeitschrift Steuer Revue beinhaltet u.a. spannende Beiträge zur zur Lizenzbox, Erbschaftssteuerinitiative und steuerlichen Verlustverrechnung. Zudem werden Sie über die neusten Entwicklungen im Bereich der Mehrwertsteuer orientiert und erhalten ein Update zum Schweizer Abkommensnetz und über die BEPS-Initiative. Die Ausgabe wird abgerundet durch eine Aufarbeitung der Wintersession 2014 der eidgenössischen Räte sowie einer umfangreichen Entscheidübersicht.

Übersicht Steuer Revue Januarausgabe 2015

Mit der vorliegenden Ausgabe der Steuer Revue (Cosmos Verlag, Bern) wird der 70. Band eingeläutet. Die Fachzeitschrift für das gesamte Steuerwesen enthält in dieser Nummer neben Abhandlungen zu internationalen Steuerthemen auch Hinweise zum Steuerrecht in Deutschland sowie Beiträge zur schweizerischen Rechtsprechung in Steuersachen.

Kommentar zum Kreisschreiben 28 der SSK

Die Schweizerische Steuerkonferenz (SSK) veröffentlichte jüngst den Kommentar 2014 zum Kreisschreiben 28 - Wegleitung zur Bewertung von Wertpapieren ohne Kurswert für die Vermögenssteuer - auf ihrer Website.

Übersicht Steuer Revue Dezemberausgabe 2014

Mit der vorliegenden Ausgabe der Steuer Revue (Cosmos Verlag, Bern) wird der 69. Band dieser Fachzeitschrift für das gesamte Steuerwesen abgeschlossen. Wie immer sind Abhandlungen, Hinweise zu internationalen Fragen – wie zum Beispiel zu Neuerungen im Schweizer Doppelbesteuerungsnetz - und Beiträge zur Rechtsprechung abgedruckt. Ebenso wird über Ergebnisse aus steuerlicher Sicht der vergangenen Herbstsession orientiert.

Nein zur Abschaffung der Pauschalbesteuerung

Einzig der Kanton Schaffhausen stimmte knapp Ja.

Quellensteuer - Revision der Besteuerung des Erwerbseinkommens

Der Bundesrat verabschiedete die Botschaft zur Revision der Quellenbesteuerung des Erwerbseinkommens (Ungleichbehandlungen zwischen quellenbesteuerten und ordentlich besteuerten Personen).

MWST: Konsultativgremium

Die ESTV publizierte den ersten Entwurf zur Praxisänderung der "MWST-Branchen-Info 20 Bildung" auf ihrer Internetseite.

MWST: Die Bestimmungen über die Saldosteuersätze werden angepasst

Mit den Änderungen erhalten einzelne Tätigkeiten im Anhang zur Verordnung einen anderen Saldosteuersatz. Einige Tätigkeiten werden neu eingefügt und andere klarer definiert.

Neuregelung beim Steuererlass gilt ab 2016

Kantone erhalten die alleinige Kompetenz zur Beurteilung der Erlassgesuche auch bei der direkten Bundessteuer.

Übersicht Steuer Revue Novemberausgabe 2014

Die Novemberausgabe wartet mit einer umfassenden Entscheidübersicht, einer Abhandlung zur innerkantonalen Verlustverrechnung (Kanton Zürich) und Schwerpunkt-Artikeln zum deutschen Steuerrecht auf.

ZH - Regierungsrat will gleichen maximalen Pendlerabzug wie bei der Bundessteuer

Der Regierungsrat schlägt auch bei der Staats- und der Gemeindesteuer – analog zur Bundessteuer – einen Maximalbetrag von 3000 Franken für den Pendlerabzug vor.

Handlungsbedarf bei Unternehmenssteuern im Kanton Waadt

Die angekündigte Abschaffung der privilegierten Steuerregime könnte einen massgeblichen Einfluss auf die Steuereinkommen und die Beschäftigung im Waadtland haben.

Abzüge Säule 3a im Steuerjahr 2015 und Zinssätze bei der direkten Bundessteuer

Kleine Erhöhung bei den Höchstabzügen für die Säule 3a, der Verzugs- und Rückerstattungszins sowie der Vergütungszins bleiben unverändert.

Der Bundesrat schickt die Vorlage zur Unternehmenssteuerreform III in die Vernehmlassung

Am 22. September 2014 hat der Bundesrat die Vorlage zur Unternehmenssteuerreform III in die Vernehmlassung geschickt. Gleichentags hat Bundesrätin
Evelin Widmer-Schlumpf anlässlich einer Pressekonferenz die technischen Details
dazu präsentiert. Die Parteien, Kantone und interessierte Verbände sind nun eingeladen, während den nächsten vier Monaten zu den vorgeschlagenen Massnahmen zur Stärkung des Steuer- und Wirtschaftsstandorts Schweiz Stellung zu nehmen.

Übersicht Steuer Revue Oktoberausgabe 2014

Die neueste Ausgabe der Steuer Revue enthält Abhandlungen zur mehrwertsteuerlichen Behandlung von Mitarbeitervergütungen und zum Gleichbehandlungsprinzip nach französischem Steuerrecht. Mit der MWST-Rechtsprechung und der allgemeinen Rechtsprechungsübersicht werden Sie über die neusten Entscheide aufdatiert, während Sie die Rubrik Blickpunkt Internationales über grenzüberschreitende Entwicklungen informiert.

Bundesrat will Doppelbesteuerung von Betriebsstätten vermeiden

Der Bundesrat hat an seiner heutigen Sitzung die Vernehmlassung zur Verordnung über die pauschale Steueranrechnung bei Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) eröffnet.

Bundesrat verabschiedet Bericht über eine duale Einkommenssteuer

Der Bundesrat über die Vor- und Nachteile einer dualen Einkommenssteuer.

535 Beitrag(e)

Lesetipps