Das Steuerrecht auf einen Blick

News + Artikel

Filter nach Rubrik

Rubrik zurücksetzen

Filter nach Region

News melden

Melden Sie eine öffentliche Mitteilung oder eine Schlagzeile
Infos und Kontakt

Für Steuerfachleute

Sie sind ein Profi Ihres Fachs und möchten Ihr Wissen auf Steuerportal.ch einbringen?
Infos und Kontakt

News für Ihre Website

Wenn Sie den RSS-Feed auf Ihrer Website einbinden möchten, lesen Sie bitte die entsprechenden Hinweise.

Suchkriterien

Filter entfernen Stichwort Fachartikel

Einträge

Steuervorlage 17: Ständerat beschliesst weitere Massnahmen bei der Unternehmenssteuerreform

Nach der Veröffentlichung der Botschaft des Bundesrats zur Steuervorlage 17 am 21. März 2018, wurde die Vorlage nun mit weiteren Massnahmen (Gegenfinanzierungselemente sowie soziale Ausgleichsmassnahmen) ausgebaut, um einen Kompromiss im Parlament und gegebenenfalls Volk zu finden.

Die Digitale Wirtschaft – Fluch und Segen zugleich

Um Digitalunternehmen wie beispielsweise Social Media Betreiber oder Online-Plattformen, die nur geringe oder gar keine physische Präsenz in EU-Mitgliedsstaaten aufweisen, einer gerechteren Besteuerung zu unterwerfen, plant die EU-Kommission die Implementierung zweier unterschiedlicher Legislativkonzepte.

«IFRS 16» im OR-Abschluss – steuerliche Implikationen?

Mit Einführung des neuen IFRS 16 («Leasingverhältnisse») für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 1. Januar 2019 beginnen, stellt sich für Schweizer Unternehmen mitunter die Frage, ob die neuen IFRS-Regelungen auch für die Rechnungslegung nach OR angewendet werden können.

AIA-Umgehungen: Neue OECD-Regeln gegen Scheindomizile

Nachdem sich der Automatische Informationsaustausch (AIA) als globaler Standard durchgesetzt hat, beabsichtigt nun die OECD die Schliessung möglicher Schlupflöcher. Parallel zur «Bindenden Offenlegungsregeln» lancierte die OECD eine weitere Initiative zur Vermeidung der Umgehung des AIA. Diese zielt auf Scheindomizile ab.

Immobilienfonds: Neues ESTV Kreisschreiben 25 publik

Für Immobilienfonds mit direktem Grundbesitz, die bislang den Steuerbehörden nur einen Jahresabschluss nach KAG eingereicht haben, ist das neue Kreisschreiben 25 der ESTV besonders relevant.

MWST - Steuersatzsenkung in der Praxis

Niemand scheint sich so recht über die Steuersatzsenkung per 1.1.2018 zu freuen. Weshalb auch? Ein Erklärungsversuch basierend auf zwei Beispielen aus der Praxis.

MWST - Aktueller Gerichtsentscheid

Nach Art. 83 Abs. 4 MWSTG kann eine Einsprache gegen eine einlässlich begründete Verfügung ans Bundesverwaltungsgericht weitergeleitet werden. Wann eine «einlässliche» Begründung vorliegt, entscheidet das Bundesverwaltungsgericht, was für den Steuerpflichtigen unerwünschte Kostenfolgen haben kann.

Neue OECD-Regeln für AIA-Vermeidungsvereinbarungen

Der Automatische Informationsaustausch (AIA) hat sich als globaler Standard durchgesetzt. Bereits in diesem Jahr tauschen rund 100 Staaten Daten unter dem AIA aus. Dennoch hat die OECD bereits im Dezember eine Vernehmlassung zu «Bindenden Offenlegungsregeln für den Umgang mit AIA-Vermeidungsvereinbarungen und Offshore-Strukturen» eröffnet.

Verlustverrechnung bei der ZH Grundstückgewinnsteuer

Eine seit langem diskutierte Gesetzesänderung, welche eine steuerliche Schlechterstellung von Zürcher Unternehmen beseitigen will, kommt vors Volk.

Steuerlicher Wegzug in die Schweiz vor dem EuGH

Das Finanzgericht (FG) Baden-Württemberg teilt die Zweifel von KPMG: Die im Zeitpunkt des Wegzugs von Deutschland in die Schweiz eintretende Wegzugsbesteuerung begegnet erheblichen rechtlichen Bedenken.

US-Steuerreform: Was auf Schweizer Konzerne zukommen könnte

Wie wird sich die US-Steuerreform, die kurz vor der Finalisierung steht, auf Schweizer Konzerne auswirken? Eine Übersicht über die aktuellen Entwicklungen und ihre potenziellen Auswirkungen.

MWST - Änderung der Mehrwertsteuerverordnung per 1. Januar 2018

Was ändert sich per 1. Januar 2018 in der Mehrwertsteuerverordnung? Esther Hiltpold über die Anpassungen an das teilrevidierte Mehrwertsteuergesetz sowie weitere punktuelle Änderungen zu diversen Themen.

MWST - Beiträge von Vereinsmitgliedern

Ein kürzlich ergangenes Urteil des Bundesgerichts schafft weitere Klarheit bei der mehrwertsteuerlichen Behandlung von Mitgliederbeiträgen.

Der systematisch korrekte und faire Eigenmietwert

Steuerexperte Nico Thommen erörtert die aktuellen Problemstellungen und spricht sich für eine neue Berechnungsmethode des Eigenmietwerts aus.

Tax Compliance

Auch die Schweiz wird sich diesem Trend nicht widersetzen. Ein Kurzkommentar.

MWST - Neue Praxis zur unternehmerischen Tätigkeit

Was ist die Ausgangslage, per wann müssen sich NPO’s wieder im MWST-Register eintragen lassen und wie funktioniert die neue Verwaltungspraxis zur unternehmerischen Tätigkeit?

Auswirkungen von FABI auf den Lohnausweis – Neuerungen im Bereich Geschäftswagen

Die Mehrheit der Kantone hat zwischenzeitlich entschieden, ob, ab wann und in welcher Höhe Abzugsbeschränkungen eingeführt werden sollen. Im nachfolgenden Beitrag werden diese Neuerungen sowie die Auswirkungen für Angestellte dargelegt

Eckpfeiler zur Umsetzung der USR III im Kanton Zug

Der Zuger Regierungsrat hat die Eckwerte für die Umsetzung der Unternehmenssteuerreform III (USR III) festgelegt.

MWST - Vermietung von Parkplätzen

Das Thema Parkplätze und MWST ist sehr komplex. Dieser Beitrag vermittelt eine Übersicht und zeigt die verschiedenen steuerlichen Aspekte und Stolpersteine auf.

Der steuerfreie private Kapitalgewinn im Fadenkreuz des Fiskus

Je nach Sachverhalt droht bei Unternehmensverkäufen die Gefahr der Umqualifizierung eines steuerfreien privaten Kapitalgewinns in steuerbares Arbeitseinkommen.

So besteuert die Schweiz den Onlineeinkauf

Neue digitale Geschäftsmodelle fordern das internationale Steuersystem heraus. Die Digitalisierung rüttelt nicht nur an der bekannten Art und Weise der Gewinnbesteuerung, sondern auch an einer weiteren zentralen Säule des Steuersystems: der Mehrwertsteuer.

Will Deutschland auch das Nennkapital schweizerischer Aktien versteuern?

Bestimmte Kapitalrücklagen von EU-/EWR-Kapitalgesellschaften können mittels eines besonderen Steuererklärungsverfahrens in Deutschland steuerfrei an deutsche Anteilseigner zurückgezahlt werden. Hingegen sind Kapitalgesellschaften in Drittstaaten, wie etwa der Schweiz, nicht zu diesem Verfahren zugelassen. Die deutsche Finanzverwaltung will diesem Verfahren neu auch das Nennkapital unterwerfen, sodass etwa schweizerische Kapitalherabsetzungen für deutsche Anteilseigener stets steuerpflichtig wären.

Praxisfall: Mehrwertsteuer und Immobilien

Lässt ein Investor auf seinem Grundstück (Boden) eine Liegenschaft neu erstellen, um diese oder einzelne Objekte (z.B. Wohnungen) davon zu verkaufen, ist aus Sicht der MWST zu prüfen, ob eine von der MWST ausgenommene Immobilienlieferung oder eine steuerbare werkvertragliche Leistung vorliegt.

Vermögenssteuer von Start-ups

Kommentar zur Praxisänderung des Kantons Zürich bei der Besteuerung von Start-ups.

Kapitalsteuern: Handlungsbedarf für Vereine und Stiftungen

Vereine und Stiftungen mit Wertschriften werden in gewissen Kantonen nicht korrekt besteuert beziehungsweise bezahlen zu viel Kapitalsteuer.

58 Beitrag(e)