Das Steuerrecht auf einen Blick

News + Artikel

Filter nach Rubrik

Filter nach Region

News melden

Melden Sie eine öffentliche Mitteilung oder eine Schlagzeile
Infos und Kontakt

Für Steuerfachleute

Sie sind ein Profi Ihres Fachs und möchten Ihr Wissen auf Steuerportal.ch einbringen?
Infos und Kontakt

News für Ihre Website

Wenn Sie den RSS-Feed auf Ihrer Website einbinden möchten, lesen Sie bitte die entsprechenden Hinweise.

Suchkriterien

Filter entfernen Region Zürich/Ostschweiz

Einträge

ZH - Anpassung des Merkblatts zur steuerlichen Behandlung von Nutzniessungen und Dienstbarkeiten

Merkblatt des kantonalen Steueramtes Zürich über die steuerliche Behandlung von Nutzniessungen, Wohnrechten, Dienstbarkeiten, Grundlasten und vorgemerkten persönlichen Rechten angepasst.

Zürcher Steuerbuch neu nur online verfügbar

Das Zürcher Steuerbuch (ZStB) ist neu vollständig online verfügbar. Die Papierversion wird dagegen nicht weitergeführt. In einer Mitteilung schildert das Zürcher Steueramt nun, was sich damit ändert.

Bundesrat verabschiedet ALBAV

Inhalt und Inkrafttreten der Verordnung über den internationalen automatischen Austausch länderbezogener Berichte multinationaler Konzerne (ALBAV).

Auswirkungen des AIA auf Selbstanzeigen

Die ESTV kommunizierte jüngst ihre Haltung zur Frage, wie sich der AIA auf die Möglichkeit zur straflosen Selbstanzeige auswirke.

ZH - Praxishinweise zum Statuswechsel von Holding-, Domizil- sowie gemischten Gesellschaften

Praxishinweis des Steueramts Zürich über Auswirkungen auf stille Reserven und Vorjahresverluste im Zusammenhang mit einem Statuswechsel.

ZH - Abzug von Vermögensverwaltungskosten - Praxisänderung

Ab Steuerperiode 2018 ändert das kantonale Steueramt Zürich seine Praxis zur steuerlichen Abzugsfähigkeit von Pauschalgebühren für drittverwaltete Depotwerte von über CHF 2‘000‘000.

Maklerprovisionen: Steuerort ändert sich ab 1. Januar 2019

Der Ort der Besteuerung liegt neu am Wohnort des Maklers bzw. am Sitz der Maklerfirma, sofern sich dieser in der Schweiz befindet.

Steuerstatistik der Eidg. Steuerverwaltung

Die Broschüre «Steuerstatistik – Auf einen Blick» informiert über die Steuereinnahmen und die statistischen Auswertungen von natürlichen und juristischen Personen in der Schweiz.

Steuerbelastung in der Schweiz

Die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) hat die Steuerbelastung in den Kantonen und Gemeinden für das Jahr 2016 berechnet. Die Belastungen in Ihrer Vielfalt.

Empfehlungen zur Steuervorlage 17 verabschiedet

In Kürze: Ziele und Eckwerte, nächste Schritte, erste Reaktionen.

Grundstückgewinnsteuer: Verlustverrechnung auch bei Vorsorgeeinrichtungen möglich

Veräusserte eine Vorsorgeeinrichtung bislang ein Grundstück mit Verlust, blieb ihr in vielen Kantonen eine Verrechnung mit Grundstückgewinnen verwehrt. Dies führte dazu, dass Verluste ins Leere fielen, sogenannte Ausscheidungsverluste entstanden, und der Grundsatz der Besteuerung nach der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit verletzt wurde.

Unternehmenssteuerreform III: Bundesrat beauftragt EFD mit Ausarbeitung einer neuen Vorlage

Bis spätestens Mitte 2017 sollen die Eckwerte und Vorschläge für das weitere Vorgehen ausgearbeitet sein.

Unternehmenssteuerreform III: Bundesrat beauftragt EFD mit Ausarbeitung einer neuen Vorlage

Bis spätestens Mitte 2017 sollen die Eckwerte und Vorschläge für das weitere Vorgehen ausgearbeitet sein.

Übersicht Steuer Revue Februarausgabe 2017

Den drei interessanten Abhandlungen folgen Updates zu nationalen und internationalen Entwicklungen in der Steuerpolitik. Die Ausgabe schliesst mit dem Rechtsprechungs-Service (diesmal mit der praktischen Entscheidübersicht).

In den Medien - Januar 2017

Lesen Sie nach, was die Medienlandschaft im abgelaufenen Monat in steuerlicher Hinsicht bewegte. Dominierendes Thema war die Unternehmenssteuerreform III.

Auswirkungen von FABI auf den Lohnausweis – Neuerungen im Bereich Geschäftswagen

Die Mehrheit der Kantone hat zwischenzeitlich entschieden, ob, ab wann und in welcher Höhe Abzugsbeschränkungen eingeführt werden sollen. Im nachfolgenden Beitrag werden diese Neuerungen sowie die Auswirkungen für Angestellte dargelegt

Steuerausschöpfungsindex 2017

Schwyz belastet am wenigsten, Genf am meisten. Eine sinkende Tendenz weist Basel-Stadt auf.

Die steuerliche Behandlung von Bussen, Geldstrafen und finanziellen Verwaltungssanktionen mit Strafzweck

Bussen, Geldstrafen und finanzielle Verwaltungssanktionen mit Strafzweck, sollen in Zukunft ausdrücklich als nicht geschäftsmässig begründeter Aufwand gelten.

Unternehmenssteuerreform III: die Schweiz als attraktiven Standort erhalten

Bundesrat Ueli Maurer hat am 27. Oktober 2016 an einer Medienkonferenz die Argumente des Bundesrates zugunsten einer Annahme der Unternehmenssteuerreform III (USR III) dargelegt.

In eigener Sache: Ausgebuchte Steuerstrafrechts-Tagung

Das rege Interesse an dieser Veranstaltung ist eine Bestätigung des Programms, das unter der fachkundigen Leitung von Herrn Daniel Holenstein zusammengestellt wurde.

Zinssätze im Bereich der direkten Bundessteuer und Höchstabzüge Säule 3a (2017)

Kein Vergütungszins für Vorauszahlungen bei der direkten Bundessteuer - ansonsten alles unverändert im Vergleich zum Vorjahr.

Bundesrat will Abzug für Kinderdrittbetreuungskosten erhöhen

Kinderdrittbetreuungskosten: Der Bundesrat beauftragt das Eidg. Finanzdepartement eine Vernehmlassungsvorlage auszuarbeiten.

Frisches, abwechslungsreiches Konzept: die «Neue Zürcher Steuerkonferenz»

Die erste Durchführung dieses neuen Formats fand am 21. und 22. September statt - mit hochkarätigen Referentinnen und Referenten.

Newsüberblick im Steuerbereich

Schweiz ratifiziert das multilaterale Übereinkommen über die Amtshilfe, Aufschaltung erster Entwürfe zur MWST-Praxis, erleichterte Konzernfinanzierung als Zwischenlösung, ZH: Übergang von der Besteuerung als Holding-, Domizil- oder Gemischte Gesellschaft zur ordentlichen Besteuerung (Statuswechsel)

Beseitigung der Heiratsstrafe: Bundesrat mit Richtungsentscheid

Basierend auf dem ESTV-Bericht traf der Bundesrat nun seinen in Aussicht gestellten Richtungsentscheid und beauftragte das Eidg. Finanzdepartement (EFD), eine entsprechende Vorlage mit dem Modell der alternativen Steuerberechnung auszuarbeiten

139 Beitrag(e)