Zum Inhalt springen

Steuer Revue

Steuer Revue

Fachartikel aus der Rubrik Rechtsprechung

Entscheidübersicht 2-2020

Zusammenfassungen steuerrechtlicher Entscheide des Bundesgerichts und weiterer Instanzen in der praktischen Übersicht (2. Übersicht 2020).
mehr lesen

Ersatzbeschaffung (StHG; ZH)

5 Grundstückgewinn- und Handänderungssteuern – Impôt sur les gains immobiliers et droits de mutation Zwar mag in einzelnen Fällen, wo ein Ehegatte verkauft und der andere die neue selbstbewohnte Liegenschaft erwirbt, der Verkäuferehegatte auch an der Finanzierung der neuen Wohnung beteiligt oder zumindest in diese eingebunden sein. Die Ehegatten haben es aber selbst in der Hand, durch die von ihnen gewählte Rechtsgestaltung den Ersatzbeschaffungstatbestand zu verwirklichen. Zum…
mehr lesen

Remboursement de l’impôt anticipé selon la CDI CH-F; délai (LIA; CDI; CH-F)

7 Impôt anticipé – Verrechnungssteuer Dans l’arrêt 2C_249/2018 du 25 juin 2019, le Tribunal fédéral était arrivé à la conclusion que l’absence de réglementation conventionnelle en matière de remboursement de l’impôt anticipé pour les personnes résidant en France constituait une lacune proprement dite qu’il convenait de combler en appliquant le droit national, en l’occurrence l’art. 32 al. 1 LIA. On ne saurait cependant suivre cette jurisprudence,…
mehr lesen

​Steuerausscheidung Luftfahrtunternehmung (Gewinn; Kapital); Ruling (Zuständigkeit; Treu und Glauben; getroffene Dispositionen) (DBG; StHG; BS; ZH) ​

2 Steuerpflicht – Assujettissement 2.3 International Die Zuständigkeit für die Erteilung eines «Rulings» liegt bei der Veranlagungsbehörde, bezüglich der direkten Bundessteuer also bei jener kantonalen Verwaltung für die direkte Bundessteuer, welche die Steuer veranlagt. Die Zuständigkeit für die Veranlagung der direkten Bundessteuer für die Steuerperiode 2011 lag vorliegend beim Steueramt des Kantons Zürich und nicht bei der Steuerverwaltung des Kantons Basel-Stadt. Da die…
mehr lesen

Transposition; évasion fiscale; acte simulé (LIFD; LHID; GE)

3 Personnes physiques – Natürliche Personen 3.2 Revenus provenant de la fortune mobilière – Einkommen aus beweglichem Vermögen On ne saurait retenir, sans autres explications, que le contribuable n’était plus en possession d’au moins 50% du capital-actions de la société C. SA (en l’occurrence 41,9%: 100%, moins 50% vendus à l’ancienne compagne, moins 8,1% vendus à des tiers) et, dans un même temps, admettre un cas de transposition, qui nécessite justement la…
mehr lesen

Principes régissant la valeur locative; majoration automatique (Cst.; LIFD; LHID; FR)

3 Personnes physiques – Natürliche Personen 3.3 Revenus provenant de la fortune immobilière – Einkommen aus unbeweglichem Vermögen En matière d’impôt fédéral direct, la valeur locative est imposable en vertu de l’art. 21 al. 1 let. b LIFD. Selon cette disposition et la jurisprudence, la valeur locative doit être estimée à la valeur objective du marché, étant relevé qu’une certaine marge subsiste. Dans tous les cas, la valeur locative retenue par le…
mehr lesen

Indemnité en échange de la renonciation à l’exercice d’un droit (LIFD ; LHID ; VD)

3 Personnes physiques – Natürliche Personen 3.5 Autres revenus – Übrige Einkünfte L’accroissement du patrimoine tel que défini à l’art. 16 al. 1 LIFD consiste en un montant net. Il correspond à l’excédent de l’ensemble des entrées patrimoniales par rapport à l’ensemble des sorties sur une même période fiscale. C’est ainsi qu’une créance en dommages-intérêts exécutable ne constitue en général pas un revenu imposable, puisqu’il s’agit d’une…
mehr lesen

Unterhaltsbeiträge an minderjährige, unter Vormundschaft stehende Kinder (DBG; StHG; ZH)

3 Natürliche Personen – Personnes physiques 3.6 Abzüge/Gewinnungskosten – Déductions/frais d’acquisition du revenu Angesichts der Entscheidung des Gesetzgebers für die Abzugsfähigkeit von Kinderalimenten beim Zahler einerseits, aber deren Steuerbarkeit beim empfangenden Elternteil andererseits, verstösst es gegen das Rechtsgleichheitsgebot, die Abzugsfähigkeit von Unterhaltszahlungen vom Bestehen der elterlichen Sorge abhängig zu machen. Im vorliegenden…
mehr lesen

Pensionskasseneinkauf; Übertrag des Abzugs der Einkaufssumme auf Folgejahr (StHG; AG)

3 Natürliche Personen – Personnes physiques 3.6 Abzüge/Gewinnungskosten – Déductions/frais d’acquisition du revenu Das harmonisierte Steuerrecht von Kantonen und Gemeinden folgt, ebenso wie jenes des Bundes (Art. 40 und 41 DBG), einer periodenbezogenen Sichtweise. Im Bereich des Einkommens unselbständig erwerbender Personen ist eine intertemporale Verrechnung ausgeschlossen; die periodenübergreifende Verlustverrechnung beschränkt sich ausdrücklich auf das Einkommen aus…
mehr lesen

Donation mixte et vente avec constitution simultanée d’un droit d’habitation (Cst. ; GE)

6 Impôt sur les successions et les donations – Erbschafts- und Schenkungssteuern Il découle de l’acte notarié – et plus particulièrement de son titre «Déclaration pour l’enregistrement – Prix et modalités de paiement» – que c’est d’abord la valeur du droit de jouissance (par capitalisation de la valeur de l’immeuble) qui a été déterminée par les parties, puis, de manière indépendante, celle de la donation. Le prix de la vente correspond pour sa part au solde.…
mehr lesen

Taxation d’office suite au dépôt de la déclaration d’impôt après le délai imparti par sommation (LIFD ; LHID ; JU)

10 Procédure – Verfahrensrecht Le fait que le contribuable ait violé des obligations de procédure n’ouvre pas le droit à procéder par taxation d’office, si l’autorité de taxation a pu par ailleurs établir d’office tous les éléments déterminants pour effectuer la taxation. En l’espèce, c’est à bon droit que l’instance précédente a nié le droit de procéder par taxation d’office au seul motif que les contribuables ont déposé leur déclaration d’impôt…
mehr lesen

Straflose Selbstanzeige; Verhältnis AG/Aktionär; Verschulden (DBG; StHG; BE)

11 Steuerstrafrecht – Droit pénal fiscal Ob für die Selbstanzeige nach Art. 181a DBG (tätige) Reue seitens der Steuerpflichtigen vorausgesetzt werden darf, kann vorliegend dahingestellt bleiben. Jedenfalls befreit die erstmalige Anzeige einer Steuerhinterziehung die juristische Person nicht unter allen Umständen von der Strafe. Die Spontaneität ‒ und damit der Charakter einer Selbstanzeige im Sinne von Art. 181a Abs. 1 Ingress DBG ‒ geht der Anzeige einer Steuerhinterziehung ab,…
mehr lesen