Zum Inhalt springen

Steuer Revue

Fachartikel aus der Ausgabe 1/2018

Steuervorlage 17

Liebe Leserinnen und Leser Die Politik ist gefordert, eine ausgewogene Unternehmungssteuerreform durchzuführen und gleichzeitig sollte das föderale Steuersystem nicht ausgehebelt werden. Die EU hat den Druck auf die Schweiz erhöht mit der Aufnahme in eine «graue Liste». Mag dies als Säbelrasseln abgetan werden, muss darauf hingewiesen werden, dass Sanktionsmassnahmen seitens der EU vorgeschlagen, jedoch nicht verabschiedet wurden, da sich die Länder nicht einigen konnten. Dies würde im…
mehr lesen

Steuerstrafrechtliche Folgen von verdeckten Gewinnausschüttungen

Die Milderung der wirtschaftlichen Doppelbelastung im Zuge der Unternehmenssteuerreform II hat dazu geführt, dass Steuerdelikte im Zusammenhang mit verdeckten Gewinnausschüttungen von den kantonalen Steuerbehörden strenger verfolgt und geahndet werden. Der vorliegende Beitrag von Margraf bietet eine praxisorientierte Darstellung der verschiedenen steuerstrafrechtlichen Aspekte in Bezug auf die direkten Steuern.
mehr lesen

Besteuerung von Investmentfondsanteilen in Deutschland ab 1. Januar 2018

Mit dem Investmentsteuerreformgesetz vom 19. Juli 2016, das per 1. Januar 2018 in Kraft tritt hat der deutsche Gesetzgeber ein neues Besteuerungsregime für in- und ausländische Publikumsfonds geschaffen. Die Autoren Happe, Mittermaier und Kruse liefern einen Überblick der Änderungen für Anleger, Fondsgesellschaften und (Depot-)Banken.
mehr lesen

Blickpunkt Deutschland

Blickpunkt Deutschland zum steuerlichen Wegzug in die Schweiz bzw. der Wegzugsbesteuerung im Allgemeinen sowie zum bayrischen Sonderweg bei der Erbschaftssteuer.
mehr lesen

Principes de légalité et de l’égalité de traitement; autonomie communale (Cst.; VD)

La question se pose de savoir si, sur la base de la volonté du législateur communal, il se justifie de traiter différemment les propriétaires de chiens bénéficiaires de prestations complémentaires AVS/AI, de ceux qui bénéficient du revenu d’insertion. En effet, en droit fiscal, le principe d’égalité consacré à l’art. 8 al. 1 Cst. est concrétisé par les principes de l’universalité, de l’égalité de l’imposition et de la capacité économique figurant à l’art. 127…
mehr lesen

Erwerbsaufgabe; Liquidationsgewinn; landwirtschaftliche Grundstücke (DBG; LU)

Der Steuerpflichtige erfüllt die Voraussetzungen, die bei definitiver Aufgabe der selbstständigen Erwerbstätigkeit zur privilegierten Liquidationsgewinnsteuer führen. Zur Bemessung des Liquidationsgewinns sind lediglich die wieder eingebrachten Abschreibungen zu berücksichtigen. Der konjunkturelle Wertzuwachsgewinn bleibt bundessteuerrechtlich unbeachtlich. Der Rechtsbegriff des land- und forstwirtschaftlichen Grundstücks ist zum einen vertikal harmonisiert auszulegen und knüpft zum…
mehr lesen

Travaux sur un immeuble commercial: frais d’acquisition/ d’amélioration d’actifs à activer en raison d’une plus-value durable ou charge d’entretien justifiée ? (LIFD; LHID; FR)

Les contribuables exerçant une activité indépendante doivent d’une manière générale activer les dépenses à caractère commercial servant à plus d’un exercice comptable (lesquelles peuvent ensuite faire l’objet d’un plan d’amortissements comptables). Les dépenses d’entretien d’immeubles faisant partie de la fortune commerciale de contribuables exerçant une activité lucrative indépendante peuvent constituer des frais justifiés par l’usage commercial ou professionnel.…
mehr lesen

Steueraufschub; Zerlegungs- oder Einheitsmethode (StHG; BE)

Der hier zu beurteilende Fall beschlägt die Frage nach einem Wiederaufleben der Steuerhoheit des Wegzugskantons bei einer reinvestitionsnahen Handänderung des Ersatzobjektes im Zuzugskanton, für den Fall dass es zufolge Abreissens der Ersatzbeschaffungskette zu keinem (weiteren) Steueraufschub mehr kommt. Für diese Konstellation muss das Bundesgericht vorliegend modo legislatoris eine Doppelbesteuerungsregel aufstellen. Im Interesse einer einheitlichen und praktikablen Rechtslage drängt…
mehr lesen

Assistance administrative internationale ; qualité de partie et droit de recourir ; intérêt digne de protection (CDI CH-US; LAAF; PA; LPD)

En principe, l’Administration fédérale doit faire en sorte que les noms des employés de banque soient caviardés de la documentation transmise à l’État requérant en vertu de l’art. 4 al. 3 LAAF, sauf si ceux-ci apparaissent, pour un motif ou un autre, vraisemblablement pertinents et leur remise proportionnée. En d’autres termes, si l’Administration fédérale renonce à supprimer les noms des collaborateurs de la banque qui fournit les renseignements, c’est parce qu’elle…
mehr lesen

Soustraction fiscale ; amende (LIFD; GE)

Pour qu’une soustraction fiscale soit réalisée, trois éléments doivent dès lors être réunis: la soustraction d’un montant d’impôt, la violation d’une obligation légale incombant au contribuable et la faute de ce dernier. Les deux premières conditions sont des éléments constitutifs objectifs de la soustraction fiscale, tandis que la faute en est un élément constitutif subjectif. Le contribuable n’a pas failli à son obligation légale de procéder à une déclaration…
mehr lesen