Zum Inhalt springen

Steuervorlage 17

  • < 1 Minute

Liebe Leserinnen und Leser Die Politik ist gefordert, eine ausgewogene Unternehmungssteuerreform durchzuführen und gleichzeitig sollte das föderale Steuersystem nicht ausgehebelt werden. Die EU hat den Druck auf die Schweiz erhöht mit der Aufnahme in eine «graue Liste». Mag dies als Säbelrasseln abgetan werden, muss darauf hingewiesen werden, dass Sanktionsmassnahmen seitens der EU vorgeschlagen, jedoch nicht verabschiedet wurden, da sich die Länder nicht einigen konnten. Dies würde im…

Lesen Sie weiter …

Dieser Artikel ist unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten. Erhalten Sie vollen Zugriff auf diesen und alle weiteren Artikel:

Haben Sie schon ein Konto? Login

Zugang zu diesem Fachartikel erhalten Sie mit einem Abonnement des Fachmoduls «Steuer Revue».