Zum Inhalt springen

Nachhaltiger Umbau des Welthandels?

Gina Rüegg, Sangeeta Mohanty und Philipp Weber-Lortsch zeigen am Beispiel der Plastikabgabe und des CO2-Grenzausgleichssystems auf, inwiefern globale Schweizer Unternehmen direkt und indirekt von der EU-Klimapolitik betroffen sind.

Gina Rüegg

Senior Consultant, Deloitte Global Trade Advisory

Sangeeta Mohanty

Dr., Senior Research Fellow, Deloitte Global Trade Advisory

Philipp Weber-Lortsch

Philipp Weber-Lortsch

Rechtsanwalt, LL.M., dipl. Compliance Officer (Univ.), Senior Manager des Global Trade Advisory Teams, Deloitte, Zürich.

Erschienen in folgender Publikation:

Nachhaltiger Umbau des Welthandels?
Ausgabe
Seite(n)
139-147

Lesen Sie weiter …

Dieser Artikel ist unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten. Erhalten Sie vollen Zugriff auf diesen und alle weiteren Artikel:

Haben Sie schon ein Konto? Login

Zugang zu diesem Fachartikel erhalten Sie mit einem Abonnement des Fachmoduls «Zoll Revue».