Zum Inhalt springen

In dubio pro fisco?

Im internationalen Vergleich scheint der Schweizer Fiskus vor Bundesgericht in Steuersachen gegenüber Steuerpflichtigen klare Vorteile zu geniessen, was den Grundsatz der Gleichbehandlung in Frage stellen könnte. Delia Amrein und Charles Hermann präsentieren drei Thesen, warum die Erfolgschancen einer Beschwerde seitens der Steuerpflichtigen mit rund 11% so signifikant schlechter stehen.

Delia Amrein

Trainee Lawyer, Lenz & Staehelin, Zürich

Charles Hermann

Partner, KPMG FS Tax, Zürich

Erschienen in folgender Publikation:

In dubio pro fisco?
Ausgabe
Seite(n)
Dieser Text ist eine Übersetzung des französischsprachigen Originalartikels. Der französischsprachige Originalartikel «In dubio pro fisco») wurde auf den Seiten 279–283 publiziert.

Lesen Sie weiter …

Dieser Artikel ist unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten. Erhalten Sie vollen Zugriff auf diesen und alle weiteren Artikel:

Haben Sie schon ein Konto? Login

Zugang zu diesem Fachartikel erhalten Sie mit einem Abonnement des Fachmoduls «Steuer Revue».