Zum Inhalt springen

Der nichtpräferenzielle Ursprung – unterschiedlich einheitlich?

Annette Reiser befasst sich im vorliegenden Beitrag mit dem nichtpräferenziellen Ursprung und den unterschiedlichen Regelungen der Schweiz und der EU für seine Ermittlung, die sie einander gegenüberstellt.

Annette Reiser

Annette Reiser

Rechtsanwältin

Erschienen in folgender Publikation:

Der nichtpräferenzielle Ursprung – unterschiedlich einheitlich?
Ausgabe
Seite(n)
149-154

Lesen Sie weiter …

Dieser Artikel ist unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten. Erhalten Sie vollen Zugriff auf diesen und alle weiteren Artikel:

Haben Sie schon ein Konto? Login

Zugang zu diesem Fachartikel erhalten Sie mit einem Abonnement des Fachmoduls «Zoll Revue».