Zum Inhalt springen

Abgaberechtliche Immobilienbewertung

Die Digitalisierung birgt für die Liegenschaftsbewertung ein grosses Potenzial. Gerhard Roesch und Goranco Pandurski zeigen jedoch auf, wie die in vielen Kantonen bereits implementierten oder geplanten “Vereinfachungen” systematisch die bundesgesetzlichen Anforderungen an eine sachgerechte Festlegung von Verkehrs- und Mietwerten – und damit auch von Steuer- und Eigenmietwerten unterlaufen und analysieren die Schwachstellen kantonaler Schätzungsbehörden.

Gerhard Roesch

Dr. Ing., dipl. Architekt FH/SIA, MAS Applied Statistics, Sektionsleiter Grundstückschätzung, Departement Finanzen und Ressourcen Aargau, Aarau; Präsident SVKG (2009 bis 2021)

Goranco Pandurski

MLaw und MA UZH, Leiter Einsprachen Sektion Grundstückschätzung, Departement Finanzen und Ressourcen Aargau, Aarau

Erschienen in folgender Publikation:

Abgaberechtliche Immobilienbewertung
Ausgabe
Seite(n)
668-681

Lesen Sie weiter …

Dieser Artikel ist unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten. Erhalten Sie vollen Zugriff auf diesen und alle weiteren Artikel:

Haben Sie schon ein Konto? Login

Zugang zu diesem Fachartikel erhalten Sie mit einem Abonnement des Fachmoduls «Steuer Revue».