Das Steuerrecht auf einen Blick

Teilrevision Mehrwertsteuergesetz tritt 2018 in Kraft

Zurück zur Übersicht:
News + Artikel

Am 1. Januar 2018 werden das teilrevidierte MWSTG und die teilrevidierte Mehrwertsteuerverordnung in Kraft treten. Gemäss der ESTV bringt die Teilrevision für die Mehrheit der inländischen Unternehmer nur kleine Veränderungen mit sich. Dennoch soll durch den Abbau mehrwertsteuerbedingter Wettbewerbsnachteile die Situation der Schweizer Unternehmen indirekt verbessert werden.

Was ist neu?

In Zukunft wird der weltweite Umsatz für die Begründung der Steuerpflicht massgebend sein. Alle Unternehmen, die entweder in der Schweiz ansässig sind oder Leistungen in der Schweiz erbringen und im In- und Ausland pro Jahr mindestens 100‘000 Franken Umsatz aus nicht von der Steuer ausgenommenen Leistungen erzielen, werden ab dem 1. Januar 2018 obligatorisch mehrwertsteuerpflichtig.

Ab 1. Januar 2019 wird neu in der Schweiz mehrwertsteuerpflichtig, wer für mindestens 100‘000 Franken pro Jahr von der Einfuhrsteuer befreite Kleinsendungen (d.h. die Einfuhrsteuer beträgt nicht mehr als 5 Franken) vom Ausland in die Schweiz sendet.

Weitere Anpassungen der MWST

  • Für elektronische Zeitungen, Zeitschriften und Bücher gilt neu der reduzierte Steuersatz.
  • Der fiktive Vorsteuerabzug ist neu auch beim Erwerb von Betriebsmitteln und ungebrauchten Waren möglich.
  • Lieferungen: Die Bezugsteuer wird neu nur noch auf Lieferungen unbeweglicher Gegenstände angewendet.

Weitere Änderungen finden Sie hier.

Mehr zum Thema

steuerportal.ch

Alle News zur Mehrwertsteuer auf steuerportal.ch