Das Steuerrecht auf einen Blick

Verrechnungssteuer und Stempelabgaben

Kurs 5

Verrechnungssteuer und Stempelabgaben

Der kompakte Kursaufbau und die Praxisnähe dieses Kurses werden auch Sie überzeugen.

Charakter des Kurses

Beide Steuerarten werden mit vielen Fallbeispielen und sehr anschaulich vorgestellt. Sie eignen sich mit diesem Kurs vertieftes und für den Berufsalltag zentrales Fachwissen an.

100 Prozent Weiterempfehlung
100% der Teilnehmenden der letzten vier Jahre gaben an, dass sie diesen Kurs weiterempfehlen würden.

Kommentar eines Teilnehmers:
"Sehr strukturiert referiert mit vielen Praxisbeispielen." 06.06.2015

Die Unterlagen werden für diesen Kurs als in sich geschlossenes Paket zusammengestellt - Sie erhalten eine umfassende Dokumentation. Der Kurs wird in Klassengrösse geführt, damit die Teilnehmenden die Möglichkeit haben, Fragen zu stellen und Probleme zu diskutieren. Nach Absolvierung des Kurses erhalten die Teilnehmenden eine Kursbescheinigung.

Verrechnungssteuer und Stempelabgaben, 2 Tage

+ "Steuerpraktikus", 1 Tag

Mit Kursbescheinigung

1. Tag

Verrechnungssteuer

  • Grundzüge
    Rechtsgrundlagen und Mechanismus der Verrechnungssteuer als Quellensteuer, Schuldnerprinzip, Direktbegünstigunstheorie

  • Steuerobjekt und Steuersubjekt
    Verrechnungssteuer auf Kapitalerträgen, auf Lotteriegewinnen und auf Versicherungsleistungen im Allgemeinen, Dividenden, Liquidation, geldwerten Leistungen, Mantelhandel, Rückkauf eigener Aktien, Gratisaktien und Leistungsaustausch im Konzenverhältnis, Nennwert- und Kapitaleinlageprinzip, Schuldner der steuerbaren Leistung, Inländerbegriff

  • Berechnung und Überwälzung der Verrechnungssteuer
    Bemessungsgrundlage, Steuersätze, Überwälzung der Steuer, "Aufrechnung ins Hundert"

  • Rückerstattung der Verrechnungssteuer und Meldeverfahren
    Rückerstattungsvoraussetzungen im nationalen und internationalen Verhältnis, Doppelbesteuerungsrecht, Sockelsteuer, Meldeverfahren im inländischen und im grenzüberschreitenden Verhältnis

2. Tag

Stempelabgaben

  • Grundzüge
    Rechtsgrundlagen, Grundzüge der Emissionsabgabe, der Umsatzabgabe und des Versicherungsstempels

  • Steuerobjekt und Steuersubjekt
    Stempelabgaben auf Eigenkapitalbegründungen, Sanierungen, Zuschüssen, Wertpapiertransaktionen

  • Berechnung der Stempelabgaben
    Bemessungsgrundlage und Steuersätze

  • Umstrukturierungen
    Verrechnungssteuer und Stempelabgaben bei Fusionen, Spaltungen und Umwandlungen

  • Verfahren, Fallstricke und Stolpersteine

3. Tag

"Steuerpraktikus"

Der "Steuerpraktikus" stellt das verrechnungssteuerliche und stempelabgaberechtliche Instrumentarium an Hand praktischer Fallbeispiel dar. Gemeinsam mit dem Referenten werden alle notwendigen praktischen Schritte im Rahmen von konkreten Fällen durchgeführt. Ziel ist es, dass die Teilnehmenden dieses Tageskurses mit der praktischen Verrechnungssteuer- und Stempelabgabewelt vertraut sind und fähig sind, alle notwendigen Dokumente selbständig zu erstellen.

  • Dividenenausschüttungen allgemein
    Formulierung im Generalversammlungsprotokoll
    Formulare 103 / 110 zwecks Dvidendendeklaration
    Formular 106: Meldung im inländischen Konzernverhältnis
    Formular 108: Meldung im ausländischen Konzernverhältnis
    Formular 823B und C: Beantragung Meldeverfahren im ausländischen Konzernverhältnis
    Meldung und Sockelsteuer

  • Dividendenausschüttungen: Spezialthemen
    Beschluss und Deklaration gemischter Ausschüttungen "übrige Reserven - Kapitaleinlagereserven"
    Meldeverfahren bei Naturaldividenden
    Interimsdividenden

  • Geldwerte Leistungen
    Korrekte Deklaration
    Meldeverfahren
    Begleitschreiben
    Rückerstattung nach einer Buchprüfung

  • Rückerstattung
    Rückerstattungsantrag inländische natürliche Personen
    Rückerstattungsantrag inländische juristische Personen
    Abschlagsrückerstattung
    Rückerstattungsantrag ausländische Leistungsempfänger

  • Emissionsabgabe auf Nominalkapitalbegründungen
    Korrekte Deklaration
    Einbezug der Freigrenze
    Verhältnis zur Deklaration von Kapitaleinlagereserven

  • Emissionsabgabe auf Zuschüssen
    Korrekte Deklaration
    Einbezug von Sanierungen
    Verhältnis zur Deklaration von Kapitaleinlagereserven

  • Die ESTV und Buchprüfungen der ESTV
    Organisation und Zuständigkeiten
    Vorbereitung
    Durchführung
    Nachbearbeitung

Durchführung | Anmeldung 2017

Infoseiten weiterer Veranstaltungen (first.seminare)